25. März bis 27. März 2019

Auch in diesem Schuljahr durften unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Gesamtschule und Oberschule Villa Elisabeth die Kulturstadt Weimar, durch ihre berühmten Bewohner weltbekannt, besuchen. “Auf den Spuren der Klassik” erkundeten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Deutsch-, Geschichts-, Kunst- und Musikunterrichts die Klassikerstadt Weimar in drei Tagen. Schwerpunkt der drei Tage war es Weimar, bekannt für die Epoche der Weimarer Klassik, mit dem Goethe- und Schillerdenkmal vor dem Deutschen Nationaltheater, die an beiden Dichter erinnert, durch Führungen und teilweise in Eigenrecherche kennen zulernen.

Gleich am Montag nach der Ankunft in der Jugendherberge ging es in das Liszt-Haus und nach einem Stadtspaziergang am Abend in das Deutsche Nationaltheater und in die Staatskapelle. Am Dienstag lag der Schwerpunkt auf Literatur, Geschichte und Kunst. Nach einer ausgedehnten Führung im Wittumspalais und einem Rundgang im Poseckscher Garten ging es durch die Stadt, in der Goethe und Schiller lebten in Goethes Wohnhaus, einem Gebäude im Barockstil, in dem sich heute das Goethe-Nationalmuseum befindet. Und am letzten Tag, kurz nach dem Frühstück wurde vor Weimarer Originalen in Form einer Stadt-Rallye, einschließlich Material sammeln für die fächerübergreifenden Portfolios, unter dem Motto “Goethe war hier” gezeichnet. Um 15:00 Uhr hieß es dann Abfahrt von der Jugendherberge in Weimar und zurück nach Eichwalde – müde, aber mit vielen Eindrücken und Erinnerungen an erlebnisreiche Tage.