In diesem Schuljahr durften unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 die Kulturstadt Weimar, durch ihre berühmten Bewohner weltbekannt, besuchen. Im Rahmen des Deutsch-, Geschichts-, Kunst- und Musikunterrichts wurde zum ersten Mal die Klassikerstadt Weimar in drei Tagen von unseren Schülerinnen und Schüler erkundet.
Weimar ist für die Epoche der Weimarer Klassik bekannt, mit dem Goethe- und Schillerdenkmal vor dem Deutschen Nationaltheater wird an die beiden Dichter erinnert, die in der Stadt lebten und im Goethes Wohnhaus, einem Gebäude im Barockstil, befindet sich heute das Goethe-Nationalmuseum. Genau auf diese Spuren haben wir uns begeben. Bereits am Donnerstag nach der Ankunft in der Jugendherberge ging es in das Goethe Nationalmuseum und anschließend gab es eine Stadtführung „Auf Goethes und Schillers Spuren“. Am Freitag wurde das Stadtschloss und Schlossmuseum, die Herzogin Anna Amalia Bibliothek – Rokokosaal und das Liszt-Haus besucht. Und am letzten Tag, kurz nach dem Frühstück wurde das Schiller-Museum und das Schiller Wohnhaus besichtigt. Um 13:30 Uhr hieß es dann Abfahrt von der Jugendherberge in Weimar und zurück nach Eichwalde – müde, aber mit vielen Eindrücken und Erinnerungen an erlebnisreiche Tage.