W A T – Wirtschaft Arbeit Technik

Das Fach WAT wird an unserem Gymnasium Villa Elisabeth in der Sekundarstufe I, in den Klassenstufen 8-9 unterrichtet.

Ziel ist es unter anderem, an die bisherigen Interessen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler anzuknüpfen und sie so auf die Anforderungen an ihre zukünftige Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten.

Die verschiedenen Themenschwerpunkte sind folgendermaßen auf die Klassenstufen aufgeteilt:

In der Klassenstufe 8 liegt der Schwerpunkt darin, sich an Studien- und Berufsmöglichkeiten heranzutasten. Die Vermittlung von Kompetenzen zur Interessenanalyse und Zielfindung stehen hier im Vordergrund.

Der jährliche Zukunftstag bietet darüber hinaus den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, einen Tag in die Berufswelt zu schnuppern und anschließend von ihren Eindrücken zu berichten. Neben fachtheoretischen Inhalten wird viel Wert auf praktischen Unterricht gelegt. Im Zusammenhang des Unterrichtsschwerpunktes „Ernährung, Gesundheit und Konsum“, können die Schüler ein Gericht planen, kalkulieren, die Zutaten einkaufen und selbstständig kochen.

In der Klassenstufe 9 findet das jährliche Praxislernen statt. Die Schülerinnen und Schüler analysieren ihre beruflichen Interessen und Fähigkeiten während eines Schülerpraktikums. Dafür erstellen sie selbstständig eine Bewerbungsmappe, diese bereitet sie auch auf spätere Anforderungen der Arbeitswelt vor. In diesem Rahmen findet in der Jahrgangsstufe 9 eine Veranstaltung in Kooperation mit der Agentur für Arbeit in Königs Wusterhausen statt. Die Schülerinnen und Schüler erleben einen praxisnahen Einblick, wenn sie sich bei einem Rollenspiel in die Position eines Arbeitnehmers oder Arbeitgebers hineinversetzen sollen. Hierfür kommt Frau Dajana Henning von der Agentur für Arbeit extra an unser Gymnasium, um den Lernenden Inhalte sowie Tipps für die Praxis zu vermitteln.

Exkursion in eine Fachwerkstatt

In der Firma AVC-Berlin haben Schülerinnen und Schüler praktisch erfahren, wie ein LCD-Fernseher aufgebaut ist. Hier konnten sie selbst ein defektes Gerät zerlegen, reparieren und wieder montieren.

In Schülerfirmen haben die Schülerinnen und Schüler der 9.Klasse Ideen für die Produkte entworfen, die sie selbst herstellen wollen. Diese Produkte, zum Beispiel „Bäckertheke“, Weihnachtskugeln, Jahrmarkt, wollten sie nicht nur produzieren, sondern auch an möglichst viele Menschen verkaufen. Dafür haben sie die Kosten kalkuliert und sich überlegt, was sie mit dem Gewinn machen wollen.

Mehr als zwei Wochen war das Motto am Gymnasium Villa Elisabeth in Wildau „SIE KAUFEN; WIR SPENDEN!“

Aus diesem Anlass haben die Schülerinnen und Schüler den Betrag an die Taifun-Opfer der Philippinen gespendet.