„Ein jeder lernt nur, was er lernen kann;
 Doch der den Augenblick ergreift,
 Das ist der rechte Mann.“

Faust I, Vers 2017 ff. / Mephistopheles

 

Auch wenn die obigen Worte dem „Geist[,] der stets verneint“, (Faust I, Vers 1338) entspringen, so erfassen sie doch den Sinn der Schule und des Deutschunterrichts im Besonderen. Es sollen Inhalte und Kompetenzen vermittelt werden, die den Schülerinnen und Schülern in ihrem Leben helfen, bestimmte Sachverhalte zu erkennen und mit ihnen AKTIV auf vielfältigste Weise umzugehen. Dabei muss jeder Mensch seinen eigenen Weg finden. Um das zu können, wird im Deutschunterricht an verschiedenen Kompetenzen des Analysierens, Argumentierens, Interpretierens und Akzeptierens gearbeitet.
Hierbei werden die Kinder mit der Literatur und damit der Denkweise der deutschen und ausländischen Kulturgeschichte aller Epochen vertraut gemacht – in Epik, Dramatik und Lyrik. Folgende Ganzschriften werden beispielsweise unterrichtet: Wilhelm Tell (Friedrich Schiller), Tschick (Wolfgang Herrndorf), Romeo und Julia (William Shakespeare), Im Westen nichts Neues (Erich Maria Remarque), Faust I (Johann Wolfgang von Goethe), Die Verwandlung (Franz Kafka), Die Räuber (Friedrich Schiller). Zusätzlich werden Fähigkeiten und Fertigkeiten in Bezug auf die Normen der deutschen Rechtschreibung und Grammatik vermittelt, womit ein wichtiger Beitrag für die anderen Fächer geleistet wird, die ohne sichere Kenntnisse der deutschen Sprache nicht erfolgreich bearbeitet werden könnten.

 

Szene aus “Romeo und Julia” gezeichnet von Alice S. Kl.10a

 

Die Fachschaft Deutsch arbeitet stets daran, die Leistungsbewertung und Leistungsbeurteilung, insbesondere in der Sekundarstufe II, weiter zu optimieren. Zudem arbeiten wir fächerübergreifend und fächerverbindend eng mit den Gesellschaftswissenschaften, Fremdsprachen, Kunst, Musik und Religion zusammen.
Über den Unterricht hinaus bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern eine Theater-AG an, in der Gedichte und Theaterstücke einstudiert und einmal jährlich aufgeführt werden. Unterrichtsbegleitende Exkursionen zu Theater- und Filmaufführungen, Bibliotheksbesuche und Teilnahme an Lesungen sind fester Bestandteil unserer Arbeit. Ein Höhepunkt ist die alljährlich stattfindende Studienfahrt der Jahrgangsstufe 10 nach Weimar, der Wiege der deutschen Klassik.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Deutschlehrer des Gymnasiums immer gern zur Verfügung:

– Frau Marchand (Fachschaftsleitung)
– Frau Schmors
– Herr Herzer
– Frau Simon