03./04. November 2020

Wie jedes Jahr haben die Physik-Grundkurse der 11. Klasse an dem vom DESY organisierten International Cosmic Day teilgenommen.

Die Vorbereitung startete bei uns am Dienstag, den 03.11.2020. An diesem Tag bekamen wir Schüler einen Crashkurs zum Thema Teilchenphysik und Weltraumteilchen. Im dritten Block wurde dann begonnen, die Experimente für den Folgetag aufzubauen und die ersten Versuche wurden schon über die Nacht durchgeführt. Es gab zwei Typen von Experimenten, die dem gleichen Zweck dienten und zwar herauszufinden, aus welcher Richtung bestimmte kosmische Teilchen (sogenannte Myonen) kommen. Einerseits gab es die Kamiokannen, die aussehen wie Kaffeekannen mit einem Gerät, dass die Myonen zählt, die in diesen Kannen auf ein Wassermolekül treffen. Andererseits gab es die CosMO-Platten. Das sind Platten mit einer Einheit (Szintillator), die die eintreffenden Myonen registriert.

Am Mittwoch haben wir mit den Experimenten begonnen. Es gab Zoom-Konferenzen mit mehreren Klassen von Schulen und Universitäten aus China, Frankreich und den USA und Mitarbeitern vom DESY Zeuthen. Jede Gruppe hat ihre jeweiligen Projekte und Experimente vorgestellt, Messergebnisse ausgetauscht und diskutiert. Nach der Konferenz setzten wir die Experimente fort. Zusätzlich hielten zwei Wissenschaftlerinnen vom DESY einen Vortrag, in dem sie ihre Arbeit präsentierten und Fragen der Schüler beantworteten. Wegen der erschwerten Zustände nahmen weniger Gruppen als sonst Teil, aber der Experimentiertag hat den meisten Schülern viel Spaß gemacht und sie haben auch etwas aus den Versuchen mitgenommen.

Vitus K., 11b