24. – 26. Januar 2020

Singen verbindet – Der Schulchor Gymnasium Villa Elisabeth „Sing und Swing Ecke“ auf der Chorfahrt

Vom 24. bis zum 26. Januar 2020 fand die diesjährige Chorfahrt des Schulchores des Gymnasiums Villa Elisabeth statt. Diese Fahrt, die durch den Verein zur Förderung der Grundschule und des Gymnasium Villa Elisabeth e.V. großzügig unterstützt wurde, stand unter dem Motto: „Singen verbindet und Reisen bildet“.

Die Chorfahrt fand mit dem Zug statt. Wir starteten in Berlin Hauptbahnhof und kamen in Swiebodzin an. Von dort wurden wir mit zwei Bussen zum Hotel gefahren. Auf dem Weg haben wir noch die imposante Christus Statue und die Marienkirche in Swiebodzin besucht.

Als Ort der musikalischen und zwischenmenschlichen Begegnung diente ein Hotel in Polen Ostoja Chobienice,  wo uns ein wunderschöner Saal zur Verfügung gestellt und viele andere Attraktionen wie Kutschenfahrt, Lagerfeuer mit leckeren Würstchen und köstliches Essen geboten wurden.

Die Chorfahrt hat den jungen Chorsängerinnen und Chorsängern aus den Jahrgangsstufen 9 bis 12 große Freude bereitet. Sie waren sehr diszipliniert, haben fleißig geübt und haben alle Aktivitäten mit großer Freude und Engagement mitgemacht. Zwischen den Proben haben wir auch ein unterirdisches Museum Festungsfront Oder-Warthe-Bogen (30 Km unterirdische Route voller Geheimnisse) aus dem II. Weltkrieg besucht. Trotz der Kälte waren alle mit Interesse und Freude dabei.
Neben der intensiven Probenarbeit, die dem Chor dazu diente, sein Repertoire zu erweitern und aufrecht zu erhalten, nutzte die Gruppe die zwei Tage außerschulischen Lernens im Sinne des Mottos für viele gemeinsame Aktivitäten, wie z.B. die traditionelle winterliche Kutschfahrt im Wald, fröhliche Gesellschaftsspiele oder das abendliche Liedersingen, Instrumente spielen (Querflöte und Trompete) und Tanzen. Dieses entwickelte sich, nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen teils vorbereiteten, teils spontanen Solo- und Duetteinlagen, deren Vortrag viel Mut erforderte und zugleich großes Vertrauen zur Gruppe bewies, auch diesmal wieder zu einem ganz besonderen Highlight der Fahrt.

 

Am Tag der Abreise bestand die „letzte Dienstpflicht“ der Schülerinnen und Schüler darin, ihr persönliches Fazit zur Probenfahrt in ein bis zwei Sätzen schriftlich zu formulieren und der Chorleiterin zukommen zu lassen. Diese gesammelten Aussagen, welche die individuellen Eindrücke der Teilnehmenden sehr authentisch widerspiegeln, werden hier nun im Folgenden zitiert:

 „Musik und das gemeinsame Singen machen glücklich und verbinden. Eine schönere Chorfahrt hätte ich mir wirklich nicht wünschen können!“

 „Durch die Chorfahrt habe ich viele neue Mitschüler kennenlernen dürfen und gemeinsame Interessen erfahren. Ich bin froh, dass die Chorfahrt bietet, seine musikalischen Interessen zu entfalten und neue Freundschaften zu schließen.“

„Die Chorfahrt war einfach nur unbeschreiblich schön. Es hat riesigen Spaß gemacht, mit so einer netten Gruppe in einem so gemütlichen und freundlichen Hotel gemeinsam zu singen und zu lachen.“

„Die Chorfahrt ist mit vielen schönen Erinnerungen verbunden und die Gruppe ist sehr zusammengewachsen, aber sie war leider viel zu kurz.“

„Wunderschön! Singen, lachen und zusammenwachsen zu einer Gruppe“

„Ich fand die Chorfahrt unglaublich schön. Die Leute sind unglaublich lieb und offen und man hat immer Spaß.“

 „Die Stimmung war super, es war wunderschön und entspannt. Sehr schöne Tage!“

„Bei Fahrten wie dieser merkt man, wie sehr Singen verbindet.“

 „Wieder eine tolle Zeit mit vielen produktiven, emotionalen und lustigen Momenten. Wiederholungsbedarf!“

 „Ich hatte zwei unheimlich emotionale Tage, die mich sehr glücklich gemacht haben und an denen ich viel für mich selbst mitnehmen konnte.“

„Alle teilen eine Leidenschaft: das Singen! Es bringt Menschen zusammen und sorgt für schöne, emotionale Momente.“

„Für mich war die Chorfahrt ein unvergessliches Ereignis, welches mir wirklich sehr viel Spaß gemacht hat. Ich finde, dass nicht nur das Singen, sondern gerade auch das gemeinschaftliche Beisammensein eine wirkliche Bereicherung waren.“ 

„Ich fand die Chorfahrt toll! Die Kutschenfahrt mit Lagerfeuer war etwas ganz Besonderes.“

„Sowohl die Gruppe als auch ihre Stimmharmonie haben sich auf der Chorfahrt spürbar ins Positive entwickelt.“

 

 

Mein Fazit:

Es war für mich eine große Freude, die Chorgruppe zu begleiten und zu leiten.

 

Text und Fotos: Renata Kuczynski, Musiklehrerin und Chorleiterin