18.05.2018

Nachdem der Tag unseres Sportfestes am 18.05.18 ohne Sonne und etwas kühler als zunächst gedacht begann, zeigte sich im Verlauf des Tages, dass er mit milden Temperaturen und geringen Windstärken sowie Trockenheit doch gute Voraussetzungen für persönliche Bestleistungen bot.

Die Schüler der 7. bis 10. Klassen des Gymnasiums Villa Elisabeth traten in diesem Schuljahr das erste Mal in vier Disziplinen gegeneinander an. Neben Weitsprung, Weitwurf und Sprint standen diesmal auch 800-m- bzw. 1000-m-Läufe mit auf dem Programm. Vor allem bei letzterem Wettbewerb zeigte sich der Teamgeist der Schüler der jeweils zuschauenden Klassenstufen, es wurde laut angefeuert. Sowohl die führenden Läufer als auch die, die besonders stark gegen ihren „inneren Schweinehund“ und für eine gute Leistung kämpften, wurden von der Begeisterung mitgenommen.

Als aktive Pause wurde die Volleyball-Station genutzt, auch wenn die hier erzielten Ergebnisse nicht in die Wertung des Wettbewerbes eingingen.

Die Betreuung der einzelnen Stationen für die sportlichen Disziplinen sowie die zeitnahe Auswertung der Ergebnisse vor Ort übernahmen wieder die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen, die sehr gewissenhaft und mit viel Engagement tätig waren.

Auch für einen kleinen Snack wurde wieder gesorgt.

Den Abschluss des Tages bildete traditionsgemäß der Staffellauf, bei dem die Klassen der jeweiligen Klassenstufen gegeneinander antraten.

Im Jahrgang 7 siegte die Klasse 7a ganz knapp vor der Parallelklasse. Noch ein weniger knapper waren sogar die Ergebnisse bei den 8ern und 10ern, wo sich die 8a bzw. die 10a durchsetzen konnten. In Klassenstufe 9 gewann die 9a vor der 9b.

Die Teilnahmequote war mit 90 % hervorragend.

Von den 124 Schülern, die mitgemacht haben, errangen immerhin 10 eine Ehrenurkunde und 50 eine Siegerurkunde. Um zu erfahren, wer eine dieser Urkunden nun bald in der Hand halten kann, müssen sich die Schüler allerdings noch bis zum letzten Schultag gedulden.

Wir gratulieren und hoffen auf ähnliche Stimmung, Motivation und Ergebnisse im kommenden Jahr.

Bis dahin – mit Turnvater Friedrich Ludwig Jahn gesprochen – „Frisch, fromm, fröhlich, frei!“

Die Sportlehrer des Gymnasiums Villa Elisabeth