25. Februar 2020

Was für ein bunter Ansturm. Viele kleine Kätzchen, Piraten, Polizisten, Bienen und Einhörner stapfen heute früh flink und unbeirrt in Richtung Grundschule. Für die nächsten Stunden regiert hier die närrische Zunft.

Die Närrinnen und Narren aller Altersgruppen starteten mit einem zünftigen Frühstück in den Tag. Im Anschluss fand eine große Polonaise durch das Schulhaus statt. Auf dem Laufsteg in der Aula präsentierte jedes Kind sein Kostüm.

Nach der Präsentation der Kostüme begann für die Närrinnen und Narren der Stationsbetrieb. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 halfen den Stationsbetreuern tatkräftig und sorgten für gute Laune und einen reibungslosen Ablauf an den Stationen. Es wurde fotografiert, getanzt, beim Stuhltanz- war immer ein Stuhl zu wenig, die Zeitung zu klein, Schokoküsse wurden um die Wette gegessen, Fußball mit viel Luft gespielt und viele andere lustige Wettbewerbe mussten gemeistert werden. Wer wollte, konnte sich ein lustiges Tattoo „stechen“ lassen.  Zum Abschluss wurden in der Aula per Los entschied, wer für die Teilnahme an den närrischen Wettbewerben eine kleine Prämierung erhielt.

Wir sind uns sicher- dies wiederholen wir im nächsten Jahr!