Das Fach WAT wird in der Sekundarstufe I, in den Klassenstufen 8-10 unterrichtet.

Ziel ist es unter anderem, an die bisherigen Interessen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler anzuknüpfen und sie so auf die Anforderungen an ihre zukünftige Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten.

Bereits in Jahrgangsstufe 8 legen wir den Schwerpunkt darin, sich an Studien- und Berufsmöglichkeiten heranzutasten.

Der jährliche Zukunftstag bietet darüber hinaus den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7 und 8 die Möglichkeit, einen Tag in die Berufswelt zu schnuppern und anschließend von ihren Eindrücken zu berichten.

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 analysieren die Schülerinnen und Schüler ihre beruflichen Interessen und Fähigkeiten während eines Schülerpraktikums. Dafür erstellen sie selbstständig eine Bewerbungsmappe, diese bereitet sie auch auf spätere Anforderungen der Arbeitswelt vor.

Getreu unserem Motto: „Schule der Praktiker“, nimmt praxisnahes Lernen seit Jahren einen bedeutenden Platz im Schulalltag ein. Im Unterricht erlernen die Schülerinnen und Schüler die Grundhandarbeitstechniken wie, Knöpfe annähen und einfache bis komplizierte Stickstiche, sie gestalten kleine Monster und Lieblingsdinge.

Darauf aufbauend bestehen Kooperationsverträge mit starken Partnern der Region. Die daraus resultierenden Praxistage für unsere Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufen sind eine würdige Fortführung unserer schulischen Konzeption und unserer Vorstellungen über die Bedeutung praxisnaher Berufsvorbereitung junger Menschen.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 werden, an einem Tag der Unterrichtswoche, über den Zeitraum von jeweils einem Schuljahr in die erfahrenen Hände unserer seit vielen Jahren ausbildenden Kooperationspartner, übergeben. Sie sammeln dabei Erfahrungen und bekommen einen praxisorientierten Einblick in die Berufswelt von morgen. Das Erlebte wird dabei zur Triebfeder der Schülerinnen und Schüler, um ihr eigenes Selbstbild für zukünftige Entscheidungen im Berufswahlprozess möglichst zielorientiert auszurichten.

je nach verfügbarer Zeit stellen die Schüler und Schülerinnen folgende Dinge her: 

  • Betongießen für Weihnachtsdekoration
  • Besticken eines Kochbuches oder Nadelbuches
  • Druckwerkstatt – Herstellen von Haushaltstextilien
  • Filzwerkstatt: Herstellen einer Hülle für den Kugelschreiber

Projektwoche 05.-09. August 2019

Thema: “Kleine Nähstube”

Schülerinnen und Schüler, die Lust zum Nähen lernen hatten, konnten in der Projektwoche den Umgang mit der Nähmaschine lernen. Viele kleine nützliche Dinge sind daraus entstanden: