Stammt der Mensch vom Affen ab? – Im Rahmen des Biologieunterrichts nahm die Klasse 10 am 16.05.19 an einem vom Museum für Naturkunde Berlin angebotenen Workshop zur Evolution des Menschen teil, um mehr über die Anfänge der Menschheit zu lernen.

Nach einer Einführung in die Evolutionstheorie von Charles Darwin und ihrer Kernaussagen wurden Untersuchungsmethoden zur Erforschung der Evolution des Menschen vorgestellt und Gründe für die vermuteten Ursprünge der Menschheit in Afrika genannt. Im Anschluss sollten die Schüler selbst anhand von Schädelvergleichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Mensch und Gorilla sowie zwischen acht verschiedenen Hominini-Arten identifizieren. Vor allem das im Laufe der Evolution veränderte Verhältnis von Gesichts- zu Gehirnschädel (als Hinweis auf eine zunehmende Gehirngröße) und die Veränderungen in der Lage des Hinterhauptsloches von randständig zu schädelmittig (zum Ausbalancieren des Kopfes auf der Wirbelsäule als Hinweis für die Entwicklung des aufrechten Gangs) waren deutlich erkennbar. Auch weitere Vergleichskriterien wie z.B.  Becken- und Wirbelsäulenform sowie Veränderungen bei Händen und Füßen wurden analysiert und ihre jeweilige Funktion diskutiert. Am Ende war klar, Menschen und Affen sind miteinander verwandt und haben gemeinsame Vorfahren.

Es war ein toller Workshop, der lehrreich und kurzweilig unsere Ursprünge näherbrachte.