26.02.2018 – Volleyballturnier der Privatschulen Villa Elisabeth

Am Montag, dem 26. Februar 2018 war es nun endlich wieder so weit – die Privatschulen Villa Elisabeth hatten zum alljährlichen Volleyballturnier in die Landkost Arena in Bestensee geladen. Unterstützt von ihren Klassenkameraden, Lehrern, Eltern und auch einigen Schaulustigen trugen die vier Mannschaften, bestehend aus der Oberschule Villa Elisabeth, der Gesamtschule Villa Elisabeth, dem Gymnasium Villa Elisabeth und einem Team aus ehemaligen Schülerinnen und Schülern der Villa Elisabeth, einen spannenden Kampf um Ruhm, Ehre und natürlich den begehrten Wanderpokal aus. Für eine kleine Stärkung in den Spielpausen sorgten in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse der Gesamtschule.

Den sportlichen Wettkampf eröffnete traditionell Frau von Platen mit einer motivierenden Ansprache an alle sportlich Beteiligten und der Begrüßung unserer Ehrengäste – unserem Bürgermeister Herrn Dieter Quasdorf, den Präsidenten der Netzhoppers Herrn Dr. Jochen Rodner und Herrn Rieke, dem Trainer und Betreuer unserer Volleyball AG.

Gespielt wurde jeder gegen jeden in zwei Sätzen à 15 Punkten. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unsere diesjährigen Schiedsrichter und Spieler der Netzhoppers: Herrn Daniel Heinecke, Herrn Robin Hafermann, Herrn Luke Herr und Herrn Filip Gavenda, die mit viel Professionalität die einzelnen Partien souverän geleitet haben.

Das Auftaktspiel bestritten das Gymnasium und die Oberschule Villa Elisabeth. In zwei hart umkämpften Sätzen musste sich die Oberschule knapp geschlagen geben.
Auch im zweiten Spiel dominierte das Team des Gymnasiums und besiegte die Mannschaft der Gesamtschule in zwei Sätzen.
Im dritten Spiel war nun endlich der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr gefragt – die Ehemaligen. Hoch motiviert den Pokal zu verteidigen, hatten sich die Spieler sogar noch kurzfristig die Teilnahme von Herrn Dr. Rodner gesichert. Dennoch musste sich das Team einer starken Oberschulmannschaft knapp geschlagen geben.
Im vierten Spiel hingegen ging die Taktik jedoch auf und so musste sich die Mannschaft der Gesamtschule dem Team der Ehemaligen nach spannenden Ballwechseln geschlagen geben. Trotz großem kämpferischen Einsatz und vielen guten Spielzügen, reichte es für die Mannschaft aus Bestensee auch nicht im vorletzten Spiel des Tages gegen eine starke Mannschaft aus Eichwalde. Damit hatten gleich zwei Mannschaften Punktgleichheit erreicht und ein weiteres Team immer noch Aussicht gleichzuziehen.
In der letzten Partie des Tages standen sich dann auch Titelverteidiger (die Ehemaligen) und Herausforderer (Gymnasium) gegenüber. Das Gymnasium überzeugte auch im letzten Spiel mit einer sehr guten Mannschaftsleistung, sicheren Zuspielen, einem abwechslungsreichen Angriffsspiel und konnte am Ende einen verdienten Sieg für sich verbuchen.

Die Platzierungen nach sechs Spielen sahen wie folgt aus:

  1. Gymnasium Villa Elisabeth
  2. Oberschule Villa Elisabeth
  3. Team der Ehemaligen
  4. Gesamtschule Villa Elisabeth

Bester Spieler des Tages wurde T. Anding aus Eichwalde, der stolz seinen Preis entgegen nahm.

 

Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen und Spielern für einen spannenden Wettkampf und bei unseren Zuschauern für die tolle Atmosphäre und Unterstützung der Mannschaften in der Halle.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Schülerinnen der Klasse 7 und 9 für Ihren Einsatz als Punkteschiedsrichter und die beiden fleißigen Ballkinder David und Florian aus Klasse 7 der Gesamtschule.