INISEK – Kulturprojekt der Oberschule Villa Elisabeth in Kooperation mit dem Verein „Kind und Kegel“ e.V. Eichwalde
Kreative Wege ins Leben  – Berufsorientierung mit „Romeo und Julia“

„Kreative Wege ins Leben“ ist der Titel eines Projektes zur Berufsorientierung, welches der Eichwalder Kulturverein Kind & Kegel im Frühjahr 2017 durchführt. Gefördert wird dieses zu 80 % durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen der Initiative Sekundarstufe I aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg sowie zu 20 % durch die Privatschulen Villa Elisabeth. Hier werden Schülerinnen und Schüler der Oberschule Villa Elisabeth unterschiedliche Berufe mit künstlerischem und kreativem Schwerpunkt kennenlernen und sich in ihnen ausprobieren.

Am 17. März wird in der Alten Feuerwache Eichwalde die Ausstellung „Shakespeare D(r)amen“ eröffnet. Fünf international renommierte Künstlerinnen haben die Prosafassung später Dramen Shakespeares durch den Schweizer Autor Bruno Blume illustriert. Die Originale von Susanne Janssen (Frankreich), Alice Wellinger (Österreich), Anke Feuchtenberger (Deutschland), Jacky Gleich und Pascale Küng (Schweiz) werden in Eichwalde zu sehen sein.

An Hand eines weiteren Dramas lernen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in Workshops verschiedene künstlerische Berufe kennen. So können sie in der fashionschool Wildau Kostüme für eine „Romeo und Julia“-Aufführung entwerfen und nähen. Sie können in einem Filmworkshop einzelne Szenen drehen oder auch die Arbeit eines Fassadenmalers kennen lernen. Die Schülerinnen und Schüler bewerben sich nach ihren Interessen und bekommen so zudem praktische Erfahrungen in Bewerbungsverfahren. Die Workshops werden von professionellen Künstlern und Handwerkern durchgeführt, stets begleitet von Pädagogen. Sie finden in den Werkstätten und Ateliers der Referenten, aber auch in der Alten Feuerwache statt. An jedem Vormittag (24.04. – 05.05.) entstehen so völlig neue Interpretationen und Annäherungen an „Romeo und Julia“. Am Ende des Projektes werden die Ergebnisse zu den Tagen des Offenen Ateliers am 6. und 7. Mai in der Alten Feuerwache zu sehen sein.

Zur Vernissage am 17. März um 19 Uhr und zur Projektpräsentation am 6. und 7. Mai von 10 bis 18 Uhr sind Sie mit Ihren Familien herzlich eingeladen.