Bestensee 2036Bestensee 2036 – eine Reise in die Zukunft

Am 15. Juni 2016 schauten die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse gemeinsam mit Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf und dem Vorsitzenden des Bauausschusses, Uwe Budach, in die Zukunft. Sie reisten zusammen in das Jahr 2036, in dem Alina aus 7. Klasse durch ihren Ort spaziert, der mittlerweile mit der von vielen ersehnten Untertunnelung glänzt. Auch der gewünschte Freizeitpark zieht kleine und große Besucher an. Initiiert wurde dieses Projekt von Uwe Budach, Gemeindevertreter und Fraktionsvorsitzender der Unabhängigen Bürger Bestensee-Pätz, der sich mit der Zukunftsplanung und Ortsentwicklung Bestensees beschäftigt. Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung unter dem Motto: „Wie stellen sich die Bestenseer ihren Ort in 20 Jahren vor?“ bat er um Inspiration für die Entwicklung der Gemeinde. Die Schülerinnen und Schüler der hiesigen Oberschule ließen sich das nicht zweimal sagen und wirkten tatkräftig mit. Ihre kreativen Ideen und Vorstellungen reichten von der Errichtung einer Go-Kart-Bahn, über das Entstehen eines Baumwipfelpfades, bis hin zum Bau eines Technik-Marktes, der zukünftig auch nicht fehlen sollte. Ein großer Schul- und Sportcampus, eine Bus-Rundlinie, weltberühmte Netzhoppers und ein eigener Radiosender waren weitere Visionen. All ihre Pläne und Zeichnungen wurden in einer Mappe gesammelt und dem Vorsitzenden des Bauausschusses, der sich sichtlich über die vielen Anregungen gefreut hat, in der Schule überreicht. Ein großes Lob gab es ebenfalls von Seiten des Bürgermeisters. Klaus-Dieter Quasdorf erinnerte daran, dass in Bestensee bereits viel erreicht wurde. Die Autobahnabfahrt sei hierfür nur ein Beispiel. Auch zukünftig hat der Ort viel vor. Wir dürfen gespannt sein, welche der zahlreichen Inspirationen der Schülerinnen und Schüler umgesetzt werden können und in 20 Jahren einen festen Platz in Bestensee gefunden haben werden.


P1010394 web 28. Mai 2016 – 3. Golfturnier – strahlende Sieger bei strahlendem Wetter

Mit nur einem über Par belegte das Siegerteam im Texas Scramble
(9-Loch-Kurzplatz) einen hervorragenden 1. Platz.

Damit ging ein fantastischer Tag auf dem Golfplatz Motzen für unsere
Golfsportler, deren Eltern sowie unsere neuen Interessenten zu Ende.

24 Spieler nahmen an unserem Turnier teil.

mehr erfahren >>

 

 

 


18. Mai 2016 – Netzhoppers sagen D A N K E

Netzhoppers Ballgruss 2016Welch nette Überraschung! Wir hatten heute unverhofften Besuch in unserer Schule. Britta Wersinger, Assistentin der Geschäftsführung und Teammanagerin der Netzhoppers kam mit einem ganz besonderen Gruß.  Schüler aus unseren Klassen hatten in der vergangenen Bundesliga-Saison die Netzhoppers bei allen Heimspielen als Ball -und Wischerkinder unterstützt. Als Dankeschön zum Saisonende übergab Frau Wersinger den Kindern einen offiziellen Volleyball, den die Bundesligaspieler für uns mit einem Gruß und ihren Unterschriften signiert haben. Wir haben uns schon zu einem gemeinsamen Treffen verabredet, bei dem sich Spieler und Ballkinder persönlich austauschen können.

 

 

 

 

 


13. Mai 2016 – Sportfest in Wildau

Unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern der Oberschulen „Villa Elisabeth“ aus Bestensee und Eichwalde sowie des Gymnasiums „Villa Elisabeth“ aus Wildau fand am 13. Mai 2016 unser nun schon traditionelles Sportfest statt.

Bei Sprintwettbewerben, Schlagballweitwurf, Weitsprung und einem abschließenden Staffellauf wurden die Plätze verteilt und die Sieger ermittelt. Dank an dieser Stelle an unsere Sportlehrer für die organisatorische Vorbereitung und Durchführung der Wettkämpfe bei denen sie von Schülern der Klassenstufe 11 des Gymnasiums unterstützt wurden. Hier einige Impressionen eines tollen Tages:


3. Mai 2016 Englisch-Wettbewerb The Big Challenge

Big ChallengeUnsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 nahmen am bundesweiten Englisch-Wettbewerb der Schulen teil. 54 Multiple Choice-Fragen zu beantworten, ist eine gute Kombination aus Mühe und Spaß. Aus diesem Grund sind auch wir jedes Jahr an dem Wettbewerb beteiligt, der Schüler motivieren soll, sich mit großer Begeisterung für die englische Sprache zu interessieren.

 

 

 

 

 

 


3. Mai 2016 Volleyballturnier in der Landkost-Arena BestenseeIMG_9683

„Teamgeist“ – „Erfahrung“ – „Alte Hasen“

So könnte die treffende Kurzbezeichnung für die Mannschaften des Tages lauten.

„Teamgeist“: Die Schüler unserer Oberschule Eichwalde – das jüngste Team in jeder Hinsicht – bestachen als absolute Mannschaft und lieferten tolle Spielzüge und Paraden. Die Jungs in Blau haben sich in keiner Weise von den höheren Altersklassen der anderen beiden Mannschaften beeindrucken lassen! Sie punkteten oft und steigerten Ihre Leistung mit jedem Satz. Auch wenn keine Platzziffer gut gemacht wurde, Hut ab vor einer sehenswerten Mannschaftsleistung.

„Erfahrung“: Die Mädchen und Jungen des Gymnasiums in Wildau traten als größte Mannschaft mit dem Ziel, diesmal den Pokal zu holen, an. Das klappte gegen die Oberschule ganz gut und zeitweise auch gegen unsere ehemaligen Absolventen. Erfahrene Spieler setzten Zeichen und sorgten für Vorsprung…der am Ende nicht reichen sollte.

„Alte Hasen“: Wenzel fehlte! Das war klar. Steven wollte partout gewinnen! Das war auch klar. Zurückgelegen und dann mit Biss, aber auch mit einer gesunden Portion Gelassenheit und Ruhe in Führung gegangen…. Das war der Plan, und er ging auf. Im letzten Spiel konnte der Sieg gegen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums festgemacht werden.

Netzhoppers: Wir hatten wieder prominente Schiedsrichter. Die Bundesligaspieler der Netzhoppers Theo Timmermann und Paul Sprung haben einen tollen Job gemacht. Danke für diese Unterstützung. Der Präsident der Netzhoppers Dr. Hans-Jochen Rodner ließ es sich nicht nehmen, den Siegern unseres Turniers persönlich zu gratulieren.

Wiedersehen macht Freude! Bis zum nächsten Jahr!


 

28. April 2016  ALLE ! Schülerinnen und Schüler nahmen am Zukunftstag teil

CollageBerufsorientierung und praktische Einblicke in die Arbeitswelt der Unternehmen – das war das große Ziel dieses Tages, den wir zu 100% genutzt haben.

Unsere 7. Klasse besuchte traditionell die Firma LANDKOST-EI GMBH in Bestensee. Die Einsteiger in Sachen Berufsorientierung konnten im Tagungsraum der Firmenpräsentation und der Vorstellung verschiedener Berufsbilder lauschen. Anschließend ging es in die Praxis, d. h. Besichtigung des Legehennenstalls, der „Eierautobahn“, der Qualitätskontrolle und der Packstelle. Am Ende galt das große Interesse den XXL-Eiern im Hofladen des Betriebes. Unser Dank geht an den Geschäftsführer Herrn Richard Geiselhart, der uns jedes Jahr diesen interessanten Tag ermöglicht. Eine Kooperation für das Praxislernen an unserer Schule besteht bereits. Einige unserer Schüler gehen in Klasse 8 und 9 an zwei Tagen im Monat bei Landkost arbeiten.

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse haben einen rundum interessanten Einblick in die Arbeitswelt des Unternehmens DEUTSCHE TELEKOM TECHNISCHER SERVICE GMBH gewinnen können. Besonders wertvoll waren die Ausführungen der beiden Auszubildenden Anna-Lena Bär und Flamur Mulaj, die verschiedene Ausbildungsberufe und deren Anforderungen vorstellten. Wir waren begeistert, dass diese beiden jungen Menschen sehr praxisnah über ihre eigene Ausbildung berichteten und wir auch einiges über ihre ganz persönliche Entwicklung sowie Chancen und Möglichkeiten erfahren konnten. Die Übersichtsmappen zu den Ausbildungsberufen werden wir im Rahmen des WAT-Unterrichts und für die Berufsberatung an unserer Schule weiter einsetzen. Dem Leiter des Außendienst-Teams im Field Service Nord, Herrn Karsten Haack, konnten wir im Büro (in Königs Wusterhausen am Funkerberg) mal über die Schulter schauen und wissen jetzt, wie der Techniker der Telekom zu uns nach Hause kommt. Schade, dass wir es am Ende nicht geschafft haben, alle Drähte im Hauptverteiler zu zählen…

… ein Grund, unbedingt wieder zu kommen!  Danke für die gute Beratung, den interessanten Tag und die angenehme Betreuung.

 


 

3. Mai 2016 Volleyballturnier in der Landkostarena Bestensee

Volleyballturnier 2016Auch in diesem Jahr treffen wir uns wieder in Bestensee zum gemeinsamen Volleyballturnier der Privatschulen Villa Elisabeth. In der Landkostarena  erwarten wir am 3. Mai um 18:00 Uhr die Mannschaften des Gymnasiums, der Oberschule Eichwalde und freuen uns ganz besonders auf die Mannschaft ehemaliger Schüler der Villa Elisabeth.

 

 

 

 

 


 

WINTEREVENT 2016

Seit nunmehr 3 Jahren veranstalten wir, die Oberschulen Villa Elisabeth aus Bestensee und Eichwalde, unser so genanntes WINTERSPORTEVENT. Dabei treten unsere Schülerinnen und Schüler in an Wintersportarten erinnernden Wettkämpfen zum sportlichen Vergleich an. Auch in diesem Jahr waren wir wieder zu Gast bei unseren Freunden aus unserer „Oberschule Villa Elisabeth Eichwalde“ – ein Grund mehr in Sportarten wie Bobfahren, Skilaufen, Eishockey, Rennrodeln und Hallen-Biathlon um bestmögliche Leistungen zu ringen.
Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere Sportlehrer für die Organisation dieses schönen Events.
Am Ende eines tollen Tages stand dann auch der Gesamtsieger fest: Klasse 8b der „Oberschule Villa Elisabeth“ aus Eichwalde!
Einen Titel den es im nächsten Jahr zu verteidigen gilt, wenn es wieder heißt: WINTEREVENT – ist, wenn die Kufe brennt!

Alex (für die Fotos Danke an Chiara)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Foto täuscht ein wenig! Unsere Schüler lernen natürlich noch nicht, wie man LKW fährt. Es entstand während des Zukunftstages, bei dem wir schon einmal die Arbeitswelt in einem Bestenseer Unternehmen kennenlernen durften. Im Rahmen unseres Konzepts – Schule der Praktiker – führen wir regelmäßige Schülerpraktika durch. Konkret bedeutet dies, dass unsere Schüler zweimal monatlich einen Schultag lang in einem Unternehmen arbeiten. Die Praktika finden im gesamten Schuljahr der Klassen 8 und 9 statt. Halbjährlich wechseln die Schüler den Praktikumsbetrieb. Das Praxislernen dient als Unterrichtsform der Anwendung und Umsetzung von Fähigkeiten und Kenntnissen in der realen Arbeitswelt. Erfahrungsgemäß ist es ein wichtiger Baustein für die Persönlichkeitsentwicklung der Heranwachsenden, erweitert soziale Kompetenzen und unterstützt langfristig in der Berufsorientierung. Unsere Praktikumsbetriebe sind zuverlässige Partner, die das Praxislernen verantwortungsvoll umsetzen. Dafür sind wie sehr dankbar!

Eine Übersicht unserer Kooperationspartner finden Sie hier.


 

23.01.2016 TAG DER OFFENEN TÜR

Screenshot_2016-01-11-13-19-57-1Am Samstag, 23.01.2016 öffneten wir unsere Schultüren und standen Kindern, Eltern, Großeltern und allen Interessierten für Gespräche und Informationen zur Verfügung. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihren selbst gestalteten Video-Krimi und zeigten Plakate und andere Arbeiten aus ihrem Unterricht. Unzählige Fragen zum Unterrichtskonzept, zur Schulspeisung oder zum Sportunterricht konnten durch unsere Lehrer beantwortet werden. Auch unsere Schüler standen den Fragen der Gäste Rede und Antwort.

Wir haben uns sehr über die vielen Gäste gefreut. Danke für dieses große Interesse!

 

 

 

 

 


In der Bundesliga immer am (Volley)ball – Netzhoppers KW-Bestensee

Netzhoppers Ballkinder

Bei allen Heimspielen der Netzhoppers KW-Bestensee sind wir in dieser Saison in der Landkost-Arena mit dabei. Zehn Schülerinnen und Schüler sind bei diesen Spielen als Ball- und Wischerkinder eingesetzt. Neben dem aufregenden Privileg, in der ersten Reihe mit dabei zu sein, heißt es aber gut aufzupassen und manchmal zwei Stunden voll konzentriert zu sein. Da gibt es genauso wie für die Spieler ganz konkrete Regeln. Zum Beispiel muss der Ball korrekt gerollt oder dem Aufschlagspieler zugeworfen werden, rutschige Stellen auf dem Spielfeld müssen gesehen und schnell mit dem Lappen beseitigt werden und in den technischen Pausen wird mit den großen Bodenwischern über die Fläche gewirbelt.

Nicht nur unsere vielseitige Kooperation sondern auch unsere Begeisterung für die Netzhoppers KW-Bestensee wachsen weiter!


01.12.2015 Gefahren des Lebens – Wie gehe ich damit um?

01.12.2015 FFW BestenseeDie Klasse 8 wollte es genau wissen! Im Rahmen der Fächer WAT und LER setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dieser Thematik intensiv auseinander. Da konnte einfach nichts näher liegen, als sich fachmännische Hilfe zu holen. Wir holten sie nicht ins Haus – umgekehrt – wir gingen zur Feuerwehr. Hauptbrandmeister Andreas Lehmann berichtete aus der Praxis, erklärte und belehrte. Gerade durch die Schilderung vieler Beispiele aus der Wirklichkeit konnten der bewusste Umgang mit und das richtige Handeln in schwierigen und gefahrvollen Situationen einprägsam und anschaulich vermittelt werden. Die Einsatzfahrzeuge einmal ganz in Ruhe zu inspizieren gehörte natürlich auch dazu. Ein herzliches Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Bestensee und Herrn Lehmann für diese lehrreichen Unterrichtsblöcke!

 


19.11.2015 Jahreskonzert der Privatschulen Villa Elisabeth

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern aller Schulen der Privatschulen Villa Elisabeth fand am Abend des 19. November 2015 in der Friedenskirche Wildau unser zweites Schulkonzert statt.
Es brillierten sowohl Solisten, Instrumentalisten und natürlich der Schulchor unter der Leitung von Frau Herr, Herrn Kleinwächter und Herrn Krüger mit einem breiten Potpourri musikalischer Leckerbissen von Beethoven und Bach über Volkslieder und Filmmusiken bis hin zu Interpretationen moderner Popmusik.
Mit dem Applaus der zahlreich anwesenden Eltern, Lehrer und Gäste fand das etwas mehr als einstündige Konzert einen würdigen Abschluss.


13.11.2015 Unser Lesetag mit zwei spannenden Projekten

Lesetag

Es wird kriminell…

Im Rahmen des diesjährigen Lesetages an der Oberschule Villa Elisabeth in Bestensee werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Krimis lesen. Den Schülern bekannte Detektive wie etwa Sherlock Holmes, Miss Marple oder Pater Brown werden einen motivierenden Einstieg in den Tag gewährleisten. Die in Form von Kurzgeschichten ausgewählten Texte bieten die Möglichkeit, gattungsspezifische Merkmale der Textsorte „Krimi“ vom klassischen Literaturunterricht losgelöst kennen zu lernen.

Es wird theatralisch… 

Auf der Grundlage erster Textbegegnung wird die spezifische Fachterminologie (etwa Täter, Opfer, Motiv, Alibi, … ) gemeinsam erarbeitet, um sodann zum Abschluss des Lesetages den Versuch zu unternehmen, gemeinsam produktionsorientiert eigene kleine Krimis zu verfassen. Texte kann man lesen – oder man kann sie schön lesen. Um Letzteres geht es am Lesetag der Freien Oberschule Villa Elisabeth Bestensee am kommenden Freitag: Anhand von Theatertechniken werden die Schüler einige Ausschnitte aus einem Theaterstück und einige Gedichte lesen, sie erfassen und mit ihrer eigenen Interpretation ausmalen – denn schön zu lesen heißt nicht zuletzt, besonders verstehend zu lesen. So wird aus der Kunst ein Mittel zum Verstehen, und aus dem Lesen selbst wird Kunst.


09.10.2015  Erster Herbstlauf

Zusammen mit dem Schulsportverein veranstalteten die Privatschulen Villa Elisabeth am 09. Oktober 2015 den ersten Herbstlauf.

Auf zwei Strecken wurde ein Fun Run über 1,5 km sowie ein Hauptlauf über 5 km (Herbstcrosslauf) von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern und Lehrkräften absolviert.

weitere Informationen >>

 

 

 

 


Rückblick – Projektwoche 8. Klasse

KiezUnser Schuljahr begann mit einer Projektwoche im KiEZ Hölzerner See. Im Haus des Wasser ging es vier Tage um das Thema Klimawandel. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse erstellten dazu eine große Infotafel, die dort demnächst zu sehen ist.  Der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz.