Aus dem Geschehenen wollen wir auf das schließen, was geschehen kann.

(Rousseau, Der Gesellschaftsvertrag)

 

Die Fachschaft Gesellschaftslehre verbindet die Fächer Geschichte, Politische Bildung, Geografie, LER.

Gemeinsam ist allen der enge Bezug zur Gesellschaft, ihrer Historie und Gegenwart mit ihren Höhen und Tiefen. Die Kollegen der Fachschaft wollen die Schüler dazu bringen, ihr gesellschaftliches Umfeld, in dem auch sie sich – oft unbewusst – bewegen, wahrzunehmen, darüber nachzudenken, zu hinterfragen und letztendlich aktiv zu werden.

In diesem Sinne wurde im letzten Schuljahr z. B. dem 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit gedacht. So gab der Film „Good bye Lenin!“ den Schülern der 9. Klasse Anregungen für ein Gespräch mit einem Zeitzeugen, die 11. Klassen besuchten eine Sonderausstellung im Deutschen Historischen Museum und die 12. Klassen nutzten im Museum für Kommunikation in Berlin die Möglichkeit, zu erforschen, welche Aufgaben nach der friedlichen Revolution 1989 und dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland bezüglich des Ausbaus des Post- und Telekommunikationsnetzes auf der Tagesordnung standen.

Wie Landespolitik funktioniert, konnten die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen bei ihrem Besuch im Landtag des Landes Brandenburg in Potsdam erfahren. Den Sitzungssaal mit samt seiner Technik für eine Debatte zu nutzen, war für sie ein besonderes Erlebnis.

Weitere Exkursionen führten die Schülerinnen und Schüler in den Park Sanssouci, in die Gedenkstätte Sachsenhausen, an die Mauergedenkstätte Bernauer Straße oder in den Deutschen Dom in Berlin.

Thematische Schwerpunkte in diesem Schuljahr werden für unsere Fachschaft das Luther-Jahr 2017, ein Projekt zur Problematik „Flucht und Vertreibung“ sowie die Vorbereitung der Juniorwahl im September 2017 sein.

Wir hoffen auf viel Interesse und rege Beteiligung an unseren Projekten und wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches und erlebnisreiches Schuljahr!

2016-02-17_12-51-59                                    2016-05-26_10-28-46