17. Januar 2016

Bereits das zweite Mal waren Mitglieder unserer Literatur-AG Gäste einer Lesung des russisch-jüdischen Autors Wladimir Kaminer.

Diesmal besetzten wir rechtzeitig die erste Reihe des Eventcenters Königs Wusterhausen und waren somit so nah dran wie noch nie!

Wieder wurden es zweieinhalb Stunden großartiger Unterhaltung, in denen Lachmuskeln und Gehirnzellen gleichermaßen beansprucht wurden. Kaminer brachte neben einem Querschnitt seines literarischen Schaffens seit seiner Immigration nach Deutschland 1989 hauptsächlich Kostproben aus noch unveröffentlichten Werken, fand aber auch Zeit, sein neuestes Werk „Das Leben ist (k)eine Kunst“ vorzustellen.

Am ergreifendsten war für uns seine Auseinandersetzung mit der aktuellen Flüchtlingsproblematik. Menschlich und humorvoll beleuchtete er augenzwinkernd viele Aspekte dieses wichtigen höchst aktuellen Themas.

Danke bis zum nächsten Mal!

Jana Charleene M. (Klasse 12a)

Kaminer1

Kaminer2