8. September 2017

„Seid willkommen, herzlich willkommen…“

… Sangen die Kinderkehlchen der 2. Klasse unserer Grundschule Villa Elisabeth für die aufgeregten Mädchen und Jungen der ersten Reihe. Neugierig verfolgten ihre großen Augen das für sie zusammengestellte Bühnenprogramm, blickten des Öfteren über die Schulter zu Mama und Papa und begannen zu leuchten, als es um die Übergabe der Zuckertüten ging. Ist es möglich, dass diese von Jahr zu Jahr größer werden? Oder sind unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler tatsächlich so klein, wenn sie beginnen unsere Grundschule zu besuchen? Die hübsch zurechtgemachten Mädchen und Jungen strahlten bis über beide Ohren, als ihnen die Zuckertüten nebst einer einzelnen Sonnenblume überreicht wurden. Wenn man genau hinsah, konnte man Tränen der Rührung in den Augen der Eltern erkennen bei dem Anblick ihrer Kleinen. Begleitet von Frau Trodler, ihrer Klassenlehrerin, und Frau Rohde, ihrer Erzieherin, verließen sie die Wildauer Friedenskirche, um von dem kunterbunten Grundschulbau mit blau-weißen Luftballons und Wimpeln in Empfang genommen zu werden. Ein kleines Fingerfoodbuffet erwartete die Eltern, Großeltern und Geschwister, während die Abc-Schützen die „erste Unterrichtsstunde“ im neuen Klassenraum verbrachten. Spannung lag in der Luft, als das letzte Highlight für die Kleinen näher rückte… Die Pflanzung des Süßkirschbäumchens. Nach einer kräftigen Schippe Sand, dem eigenständigen Befestigen der selbstgebastelten Baumanhänger und einem breiten Grinsen, verabschiedeten wir die zufriedenen Mädchen und Jungen sowie ihre Familien in eine hoffentlich schöne Feier und ein letztes Wochenende, bevor der große erste Schultag sie begrüßt.

>>Weitere Fotos<<