04.09.17 – 08.09.17 – Projektwoche & Kennenlernfahrt

Vorbei ist sie die schöne Sommerzeit und schon steht ein neues spannendes Schuljahr mit vielen Aufgaben und Herausforderungen vor der Tür.

Am vergangenen Montag, dem 04. September 2017 war es dann auch schon so weit. Pünktlich um 08.00 Uhr stürmten unsere Schülerinnen und Schüler die Gesamtschule in Bestensee. Im Gepäck hatten sie jede Menge Neuigkeiten aus den langen Sommerferien und gute Vorsätze für das neue Schuljahr 2017/2018.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenleitern in Empfang genommen wurden, folgte die traditionelle Klassenleiterstunde mit vielen organisatorischen und praktischen Hinweisen, sowie den üblichen Belehrungen.
Anschließend wurde die Projektwoche eingeläutet. In diesem Jahr konnten unsere Mädchen und Jungen zwischen folgenden Projekten wählen:

  1. Einem Gesellschaftsspielerfinderworkshop bei Frau Anderson – Hier wurde zunächst mit den Schülern beleuchtet, welche Gesellschaftsspiele sie kennen, nach welchen Regeln diese funktionieren und anschließend in Gruppen versucht eigene Spiele zu erfinden.
  2. Einem Rhetorik- & Schauspielkurs bei Frau Laube: Reden will gelernt sein. Unter diesem Motto setzten sich unsere Kursteilnehmer mit Aspekten des Redens auseinander, u.a. mit der verbalen und non-verbalen Kommunikation, Haltung, Intonation und vielem mehr.
  3. Mathematisch-physikalischen Experimenten bei Herrn Dr. Neumann. In diesem Workshop kamen unsere Naturwissenschaftler auf ihre Kosten. Mit Hilfe eines Lötkolbens wurden verschiedene Körper zusammengeheftet und anschließend in Seifenlauge getaucht, um so zu beobachten wie Flächen entstehen.
  4. Einem Tanzkurs bei Frau Dr. Frenzel: Mit einer großen Portion Motivation trauten sich acht unserer Schülerinnen und Schüler an diverse Schrittfolgen des Discofox, Walzer und Cha-Cha-Chas und haben diese mit Bravour und viel Übung gemeistert.
  5. Einem Kunstprojekt bei Frau Uhsemann: Unter dem Motto „Hall of Fame“ wurden die Portraits verstorbener Künstler aus dem Bereich der Musik auf großen Leinwänden verewigt. Die fertigen Ergebnisse werden in Kürze in unserem Schulhaus zu bewundern sein.

 

6. und einem Kunstprojekt bei Frau Velten. Wer kennt sie nicht als Bestenseer, die bunte Wand neben dem                 Zollstockmuseum, welche je nach Jahreszeit ein anderes Gesicht hat. Acht Schülerinnen und Schüler haben                 sich in der Projektwoche daran gemacht der Hauswand ein herbstliches Antlitz zu verleihen und hier sind                     einige der Ergebnisse:

Unsere neue 7. Klasse fuhr traditionell zur Kennenlernfahrt an den Kiez Hölzernen See. Untergebracht im Fuchsbau und bei vielen gemeinsamen Projekten, wie dem Stockbrotgrillen, den Bau von Sitzmöbeln, Teamspielen und Lagerfeuerabend, konnte die Klasse sich kennenlernen und zusammenwachsen.

Den krönenden Abschluss der Woche bildete wie immer das Sommerfest der Privaten Schulgesellschaft in Wildau, auch bekannt als „Betty’s Fair“. Der Kirmescharakter unseres Festes erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit bei Eltern, Schülern und Kollegen, denn neben der Präsentation der einzelnen Projekte und Schulen gibt es auch immer jede Menge Unterhaltung, Geschicklichkeitsspiele, Musik und gutes Essen.

Ich als Schulleiterin möchte mich daher ganz herzlich bei allen involvierten Kolleginnen und Kollegen, sowie unseren Hausmeistern für die tolle Arbeit bedanken, sowie bei allen Eltern und Schülern für ihr Erscheinen.