17.11.2017 – Lesetag mal anders

„Zeige mir was du liest, und ich sage dir wer du bist.“

(Deutsches Sprichwort)

 

Was gibt es schöneres, als dem Stress und der Hektik des Alltags für eine Weile zu entkommen und in die Fantasiewelt eines Buches einzutauchen? Egal ob Kriminalroman, Biographie, Jugendroman oder aber Fantasy-Story, die Geschmäcker sind verschieden und ließen auf einen spannenden und unterhaltsamen Lesetag hoffen, der nun schon zum 4. Mal an unserer Gesamtschule Villa Elisabeth stattfand.

Unsere Schülerinnen und Schüler waren aufgerufen, sich mit ihrem Lieblingsbuch einmal ganz intensiv auseinanderzusetzen und eine Buchvorstellung vorzubereiten. Hierbei sollte der Autor vorgestellt und  Ausführungen zum literarische Genre und den Hauptfiguren gemacht werden. Des Weiteren sollten die Schülerinnen und Schüler eine kurze Leseprobe vorbereiten und begründen, warum sie sich gerade für diese Buch entschieden haben.

Für unsere 7. und 10. Klasse war der diesjährige Lesetag ein ganz besonderer.
Die Schülerinnen und Schüler unserer Klasse 7 besuchten in Begleitung von Frau Laube unsere Grundschule Villa Elisabeth in Wildau, um dort ihre Bücher in den Klassen 5 und 6 vorzustellen. Die Grundschüler nahmen mit viel Freude an unserem Lesetag teil, lauschten gebannt den verschiedenen spannenden Geschichten und kürten sogar die zwei besten Buchvorstellungen des Tages. Wir gratulieren daher ganz herzlich Bjarne T. in Klasse 5 und Pascal S. in Klasse 6 zur besten Präsentation des Tages!

 

Unsere 10. Klasse hingegen machte sich am Lesetag auf in das Seniorenheim Bestensee. In drei Gruppen zu je vier Schülerinnen und Schüler präsentierten sie ihre Bücher und gaben den Bewohnern eine ausführliche Leseprobe. Im Anschluss wurde mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern rund um das Thema „Buch“ gefachsimpelt. Das Feedback der Anwohner war so positiv, dass wir uns ganz herzlich bei unseren Zehntklässlern und Frau Anderson für die Gestaltung dieses schönen Vormittags im Seniorenheim bedanken möchten! Ihr Engagement wurde auch in einem Artikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung gewürdigt, nachzulesen unter diesem Link:

>> Zum Artikel

 

Auch unsere Sekundarstufe II nahm am Lesetag teil. In Begleitung von Frau Velten machten sich die 11. und 12. Klasse auf, um an einem 90-minütigen Bibliothekseinführungsworkshop der Technischen Universität Berlin teilzunehmen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung rund um die Themen Buch, Bibliotheken und Recherche, durfte dann auch praktisch gearbeitet werden. Die Schülerinnen und Schüler erhielten konkrete Rechercheaufgaben, die die Suche in diversen Online-Katalogen beinhalteten, sowie das Finden eines bestimmten Buches im Labyrinth der vielen Bücherregale. Abschließend wurde das hier Gelernte noch einmal in einem Wissensquiz abgefragt. Resumé des Tages – Viel nützliches gelernt, gerade im Hinblick auf eine eventuelle 5. Prüfungskomponente.